Dynamisches Sitzen mit Bioswing

Dynamisches Sitzen mit Bioswing

Sitzen schadet der Gesundheit. Oder besser: Falsches Sitzen schadet der Gesundheit. Integrieren Sie dagegen das Prinzip des dynamischen Sitzens in den Büroalltag, beugen Sie Rückenschmerzen und weiteren Beschwerden aktiv vor. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie auch Sie von den gesundheitlichen Vorzügen des bewegten Sitzens profitieren – mit dem passenden Bürostuhl von Bioswing.

Auf einen Blick
1. So schädlich ist statisches Sitzen für die Gesundheit
2.Was bedeutet dynamisches Sitzen?
2.1.Vorteile des bewegten Sitzens auf einen Blick
3.Wie der richtige Bürostuhl dynamisches Sitzen unterstützt
3.1.Haider Bioswing: Idealer Bürostuhl für aktiv-dynamisches Sitzen
4.Lifttisch und ergonomischer Bürostuhl: Ideale Kombination für die Gesundheit
5.Jetzt beraten lassen

So schädlich ist statisches Sitzen für die Gesundheit

Gut die Hälfte der in Deutschland Beschäftigten arbeitet im Büro – und verbringt dabei die meiste Zeit im Sitzen. Dass der vermeintlich bequeme Bürojob auch seine Schattenseiten mitbringt, wird klar, wenn Körper und Psyche gegen das Dauersitzen zu rebellieren beginnen. Auf Dauer schadet Sitzen nämlich der Gesundheit  – und verkürzt sogar die Lebensdauer. Insbesondere dann, wenn wir über einen längeren Zeitraum in einer Körperhaltung verharren. Dieses sogenannte „statische Sitzen“ führt früher oder später zu ernsten Symptomen, die die Lebensqualität merklich einschränken können. Wer wie der durchschnittliche Büroarbeiter täglich zwischen 8 und 12 Stunden im (statischen) Sitzen verbringt, muss mit folgenden Beschwerden rechnen:

  • Leistungsverlust
  • Durchblutungsstörungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Muskel-, Knochen und Gelenkdegeneration
  • Schwächung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Vorzeitige Alterung

Sinkende Ausdauer und eine stärkere Anfälligkeit für Muskelkater sind nur die ersten Symptome einer schleichenden Schädigung des Organismus, der nicht selten zu langanhaltenden Störungen führt.

Was bedeutet dynamisches Sitzen?

Die gute Nachricht: Es gibt eine einfache Möglichkeit, den negativen Auswirkungen des statischen Sitzens entgegenzuwirken. Durch sogenanntes „bewegtes“ oder „dynamisches Sitzen“. Das aktiv-dynamische Sitzen ist gewissermaßen das Pendent zum statischen Sitzen. Statt lange in einer Haltung zu verharren, geht es darum, die Sitzposition häufig zu wechseln. Das kann ganz bewusst geschehen, indem zwischen den folgenden Grundpositionen gewechselt wird.

  1. Hintere Sitzhaltung: Sie lehnen Ihren Oberkörper weit nach hinten, sodass sich der Winkel zwischen den Beinen öffnet.
  2. Aufrechte Sitzhaltung: Ihre Füße stehen fest auf dem Boden. Ober- und Unterschenkel sowie Ober- und Unterarm bilden jeweils einen rechten Winkel.
  3. Vordere Sitzhaltungen: Sie beugen Ihren Oberkörper leicht nach vorne und nutzen die Unterarme als Stütze.

Neben diesen idealtypischen Sitzhaltungen sind prinzipiell sämtliche Sitzpositionen erlaubt,
solange dabei kein Rundrücken („Buckel“) entsteht.

Vorteile des bewegten Sitzens auf einen Blick

Wer über einen längeren Zeitraum dynamisches Sitzen im Büro praktiziert, profitiert von zahlreichen Vorteilen. Um nur die wichtigsten zu nennen: Dynamisches Sitzen

  • fördert die Durchblutung und steigert damit die Leistungsfähigkeit,
  • entlastet die Muskulatur und wirkt Verspannungen entgegen,
  • bewirkt eine Entlastung der Bandscheiben sowie eine bessere Nährstoffversorgung und
  • beugt Fehlhaltungen und Rückenschmerzen vor.

Es lohnt sich, dynamisches Sitzen zu trainieren. Nicht erst dann, wenn Sie im Büro Rückenschmerzen plagen, sondern auch als präventive Maßnahme.

Wie der richtige Bürostuhl dynamisches Sitzen unterstützt

Das Prinzip des aktiv-dynamischen Sitzens scheint leicht umsetzbar. In der Praxis ist das bewegte Sitzen aber gar nicht so leicht in den Büroalltag zu integrieren. Das liegt in der Regel schlicht daran, dass viele konventionelle Bürostühle die Bewegungsfreiheit beim Sitzen stark einschränken. Sie folgen der Bewegung des Körpers nicht und fördern damit starre Sitzpositionen und Fehlhaltungen. Umso wichtiger ist die Wahl eines qualitativ hochwertigen ergonomischen Bürostuhls, der bewegtes Sitzen unterstützt und Versteifungen vermeidet. Wichtig: Der gewählte Bürostuhl muss exakt auf die Bedürfnisse des Nutzers eingestellt werden können – beispielsweise hinsichtlich Neigung und Sitzhärte. Erfüllt der Sitz diese Anforderungen nicht, wird es über kurz oder lang zu Rückenschmerzen durch den Bürostuhl kommen.

Haider Bioswing: Idealer Bürostuhl für aktiv-dynamisches Sitzen

Gut zu wissen: Sämtliche Bürostühle von Bioswing sind so konzipiert, dass sie dynamisches Sitzen unterstützen. Sie erlauben eine Sitzhaltung, die sich exakt den Bewegungen des Körpers anpasst. Die Folge: Sie sitzen ganz automatisch richtig – in stets wechselnden Positionen und immer wirbelsäulengerecht. Die leichten Ausgleichsbewegungen zur Haltung des Gleichgewichts halten die Rumpfmuskulatur aktiv und verhindern Verspannungen. Mit einem Haider Bioswing beugen Sie Fehlhaltungen daher aktiv vor.

Lifttisch und ergonomischer Bürostuhl: Ideale Kombination für die Gesundheit

Für die Rückengesundheit ist bewegtes Sitzen ungleich gesünder als statisches Sitzen. Eine Belastung für den Körper ist es auf Dauer trotzdem. Therapeuten, Orthopäden und Sportmediziner raten daher dazu, sich auch im Büroalltag hin und wieder aktiv zu bewegen – und auch mal zu stehen. Ein Lifttisch erlaubt es Ihnen ab und an auch im Stehen zu arbeiten. Auf diese Weise

  • trainieren Sie Rücken- und Beinmuskulatur,
  • entlasten Ihre Wirbelsäule,
  • beugen Haltungsschäden vor,
  • kurbeln Ihren Kreislauf an und
  • fühlen sich während der Arbeitszeit ungleich fitter.

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist damit die perfekte Ergänzung zum ergonomischen Bürostuhl.

Jetzt beraten lassen

Sie haben Fragen zum dynamischen Sitzen? Suchen nach einem ergonomischen Bürostuhl, der Ihren individuellen Bedürfnissen gerecht wird? Oder möchten Ihre Büromöbel bestmöglich aufeinander abstimmen? Vereinbaren Sie jetzt einen kostenfreien Beratungstermin!

Von Richard Hageleit

Hallo, mein Name ist Richard Hageleit Ich bin Inhaber und Geschäftsführer ErgoSitz Rückenzentrum Suisse Ergonomie & Physiotherapie Lösungen können bei bestehenden Rückenbeschwerden Abhilfe schaffen. Physiotherapie ist dabei meist die erste Wahl. Ergonomie Lösungen sind nachhaltig und festigen den Erfolg. Rückenbeschwerden zu behandeln ist das eine – das andere wie diese am besten wegbleiben und erst gar nicht auftauchen. Als erfahrender Dipl. Physiotherapeut im Rückenzentrum Konstanz biete ich für unterschiedliche Beschwerden passende Therapie und Produkt Lösungen. Gemeinsam finden wir den richtigen Lösung Rhythmus. Ihr Richard Hageleit

×

 

Hallo!

Treten Sie Direkt mit uns über WhatsApp in Kontakt

× Wie können wir Ihnen helfen?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen